SLO ENG DE SLO ENG DE
INDUSTRIEBÖDEN BETONGLÄTTUNG
Nach der Oberfläche lattenrauh abziehen und Hauptflächenbehandlung kommt die mechanische Glättung. Es wird vorgenommen, wenn der Beton soweit getrocknet ist, dass man darauf treten kann ohne Fußabdrücke zu hinterlassen. Eine mechanische Glättung kann mit Glättvorrichtungen aus Metall oder mit Hilfe von sogenannten Flügelglättern ausgeführt werden. Das Resultat der Glättung ist eine beinah perfekt gerade und glatte Oberfläche. Tal-M korund 3 / Mineralbestreuung zur Veredelung von Betonböden Eigenschaften:Trockene Einstreuung – Eine Mischung aus harten Mineralen zur Oberflächenveredelung von Industrieböden und Estrichen für leichte und mittlere Belastungen. Eine mit Mineralen veredelte Oberfläche von Betonböden oder Estrichen verbessert die mechanischen Eigenschaften und die Verschleißfestigkeit. Unterlage: Frischbeton mit einer minimalen Festigkeitklasse von C25/30 und einem möglichst niedrigen w/z-Wert. Einbau:Zur Fertigung von externen und internen Industriebetonböden, die hohen Belastungen ausgesetzt werden und sich besonders zum Verkehr von Transportfahrzeugen mit harten Rädern eignen. Geeignet für verschiedene Arten von Werkstätten, Produktions- und Lagerhallen, Parkhäusern, Einkaufszentren, Schulen, Kläranlagen, Hangars, usw. Verbrauch:Mittlere Belastungen: 6 kg/m2.
Hohe Belastungen: 7,5 kg/m2.
Außerordentliche Belastungen: 10,5 kg/m2. Zusätzliche Informationen zum Produkt:http://www.kema.si/si/proizvodi/tal-m-korund-3.htm Tal-M kvarc / Mineralbestreuung zur Veredelung von Betonböden Eigenschaften:Trockene Einstreuung – Eine Mischung aus harten Mineralen zur Oberflächenveredelung von Industrieböden und Estrichen für leichte und mittlere Belastungen. Eine mit Mineralen veredelte Oberfläche von Betonböden oder Estrichen verbessert die mechanischen Eigenschaften und die Verschleißfestigkeit. Unterlage: Frischbeton mit einer minimalen Festigkeitklasse von C25/30 und einem möglichst niedrigen w/z-Wert. Einbau:Die Einstreuung beginnt, sobald der Beton sofern erhärtet ist, dass man drauftreten kann ohne Fußabdrücke zu hinterlassen. Die Einstreuung findet in zwei Phasen statt. Der Beton wird mit den Flügelglättern solange geglättet, bis das Streumittel sich komplett in die Unterlage eingeprägt und die Feuchtigkeit aufgenommen hat. Verbrauch:4-6 kg/m2. Anwendungsbereich:Zur Herstellung von externen und internen Industriebetonböden für mittlere Belastungen. Zusätzliche Informationen zum Produkt:http://www.kema.si/si/proizvodi/tal-m-korund-3.htm Tal-M korund 10 / Mineralbestreuung zur Veredelung von Betonböden Eigenschaften:Eine Fertigmischung auf Zementbasis, mit den Hartmineralen Quarz und Korund sowie mit Mikrobewehrungsfasern und Zusatzstoffen. Zur Vorbereitung einer mikrobewehrten Zementbeschichtung für die Oberflächenveredelung von Industriebetonböden, die extrem hohen Belastungen ausgesetzt sind. Unterlage: Frischbeton mit einer minimalen Festigkeitklasse von C25/30 und einem möglichst niedrigen w/z-Wert. Anwendungsbereich:Zur Fertigung von externen und internen Industriebetonböden, die extrem hohen Belastungen ausgesetzt sind. Geeignet für Eisenwerke und sonstige Metallindustrie, Industriehallen, Kühlhäuser, Autobahnen, Betonpisten, Fahr- und Verladerampen, usw. Verbrauch:21 kg/m2 bei einer Schichtdicke von 10 mm.

     T +386 (0)2 61 61 888    M +386 (0)41 65 07 59    E info@sgdstrdin.si

SGD STRDIN